Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (CNN) – Der Staatsanwalt der deutschen Stadt Düsseldorf, Holger Hemming, sagte gegenüber WELT TV, dass die deutschen Behörden untersuchen, ob der inhaftierte iranische Staatsbürger einen Terroranschlag in Deutschland geplant hat und ob sein Bruder möglicherweise auch einen Terroranschlag geplant hat beteiligt.

Darüber hinaus führt die deutsche Polizei eine Durchsuchung von zwei Garagen durch, die mit dem iranischen Staatsbürger in Verbindung stehen, der zuvor nicht auf dem Radar der deutschen Behörden war.

Holger fügte hinzu: „Wir ermitteln gegen den Beschuldigten und dann auch gegen die andere Person, soweit diese Ermittlungen zu einem Tatzusammenhang führen, weil dem Iraner vorgeworfen wird, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet zu haben. ”

Hemming erklärte: „Das ist ein begangenes Verbrechen, weil der Angeklagte oder die andere Person angeblich Material gekauft hat, um damit einen Anschlag zu verüben.“

Er sagte gegenüber WELT: „Weitere Ermittlungen führten zu der Erkenntnis, dass der 32-jährige Verdächtige zwei Garagen besaß, die derzeit auch von Spezialeinheiten durchsucht werden, um angemessene Sicherheitsmaßnahmen zu gewährleisten.“

Ob bei den Durchsuchungen tatsächlich gefährliche Materialien gefunden wurden, ist nicht bekannt.

Am Sonntag gaben Polizei und Staatsanwaltschaft in Deutschland bekannt, dass in Westdeutschland ein Iraner wegen des Verdachts der Vorbereitung eines Terroranschlags festgenommen wurde.



Source link

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *