Das Al-Fateh-Team setzte seine erfolgreiche Karriere in der Reserveliga mit einem zweiten Sieg in Folge fort, und sein Gegenstück, Al-Fayhaa, besiegte seinen Gast mit 3: 1 in dem Spiel, das am Samstag im Prince Abdullah Bin Jalawi stattfand Sports City Stadion in Al-Ahsa.
Das Al-Fateh-Trio trug die Handschrift von Ali Al-Masoud (30) und dem Peruaner Alex Valera (Tore 52 und 62), während Yahya Al-Sorour das einzige Tor von Al-Fayhaa erzielte (17).
Mit diesem Sieg reagierte das Al-Ahsa-Team auf seinen Gast, der es am Freitag in der 11. Runde der Saudi Roshan League mit einem sauberen Doppel geschlagen hatte.
Mit diesem Ergebnis stieg die „Vorbildliche“ mit 9 Punkten auf den zweiten Platz, die „Orange“ fiel mit 7 Punkten auf den dritten Platz.
In einem zweiten Spiel erzielte Al-Ettifaq seinen ersten Sieg in diesem Wettbewerb auf Kosten von Al-Shabab, seinem Gast, mit 3:1 in dessen Stadion in Riad.
Den Sieg verdankt die östliche Mannschaft dem Franzosen Youssef Nyakati, der zwei Tore erzielte (7. und 22.), sowie Nawaf Hazazi (16.), und Youssef Al-Qarzai verkürzte mit dem einzigen Treffer für Al-Shabab (68.).
Der Sieg von „Faris Al-Dahna“ kommt einen Tag nach der 0:3-Niederlage gegen „Al-Layouth“ in der Roshen League und rückt damit mit 4 Punkten auf den vierten Platz vor, während Al-Shabab mit zwei Punkten auf den letzten Platz zurückfällt.
Es ist bemerkenswert, dass der saudische Fußballverband die Reserveliga im Rahmen der Wettbewerbe der laufenden Sportsaison mit der Teilnahme von 7 Mannschaften genehmigt hat, nämlich: Al-Shabab, Al-Ittifaq, Abha, Al-Fateh, Al-Fayhaa, Al-Ta’i und Al-Wahda, mit dem vollständigen Ligasystem „hin und her“, vorausgesetzt, dass ihre Spiele gleichbedeutend mit den Konfrontationen der saudischen Roshan-Liga sind. Die teilnehmenden Teams haben insgesamt 42 Spiele pro Saison. Die Reserverolle

Die Reserverolle

Die Reserverolle



Source link

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *